Aktuelle Zeit: So, 03.12.2023 12:23 Erweiterte Suche

Ferritmaterialien: Indiz für ohmschen Anteil an Impedanz?

Ferritmaterialien: Indiz für ohmschen Anteil an Impedanz?

Beitragvon Thomas_H » Mi, 07.05.2008 21:35

Leider ist für viele EMV-Ferrite (z.B. Ferrithülsen) nur die Betragsimpedanz im Datenblatt spezifiert. Inwieweit ohmsche Verluste einen Anteil hieran haben (was sich ja positiv auf die EMV-Eigenschaften auswirkt), lässt sich nicht erkennen. Gibt es einen pauschalen Zusammenhang zwischen Ferritmaterial und dem Anteil der ohmschen Verluste?

http://www.wuerth-elektronik.de/website ... .php?id=14

Falls nicht: Mit welcher Messung (vorzugsweise ohne extrem teure HF-Messgeräte) könnte man den Wirkanteil an der Betragsimpedanz ermitteln?
Thomas_H
 
Beiträge: 15
Registriert: Mo, 11.02.2008 22:24

Beitragvon Bulova » Fr, 16.05.2008 10:34

Thomas,

es gibt von Würth auch das Buch "Trilogie der Induktivitäten". Darin findet man Artikelnummer-bezogen Werte für Komponenten des Ersatzschaltbilds. Damit lässt sich dann auch der Wirkwiderstand bestimmen.

Gruß

Dieter
Bulova
 
Beiträge: 7
Registriert: Fr, 16.05.2008 08:21

Beitragvon Thomas_H » Sa, 17.05.2008 20:21

Das Buch (die Bücher?) kenne ich z.Z. nur vom Hörensagen. Bisher habe ich Folgendes herausgefunden:

-Nickelzink wirkt im zweistelligen MHz-Bereich bis 1 GHz
-Manganzink wirkt im niedrigen MHz-Bereich
-Eisenpulver wirkt unterhalb 1MHz
Thomas_H
 
Beiträge: 15
Registriert: Mo, 11.02.2008 22:24


Zurück zu Bauelemente



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron